Marienthal - Klosterdorf im Westerwald
Urlaub im Westerwald

Gnadenbild der Kloster- und Wallfahrtskirche Marienthal

 

 

Das ursprüngliche Bild des Hirten ist leider nicht erhalten geblieben.

Witterungsbedingte Einflüsse haben es im Laufe der Jahre beschädigt, da es in freier Natur unter  einer Eiche stand. 

Erst im Jahre 1460 erhielt die Stätte des Gebetes eine Kapelle.

Hier fand das Gnadenbild geschützt vor Wind und Regen seinen Platz. Aus dieser Zeit stammt das bis heute verehrte 105 cm große Gnadenbild der schmerzhaften Mutter. 

Die Herkunft dieses Bildes wird der geübten Hand eines Künstlers zugerechnet, welcher  der “ Kölner Schule”  um 1460 nahe stand.  Die Statue des Gnadenbildes zeigt den Heiland in sitzender Lage, quer auf den Schoß Mariens gelegt.

Wer heute das Gnadenbild sucht, findet es in der Nebenkapelle auf der rechten Seite der  Wallfahrtskirche 

Textquelle: Hermann Wessler